Comic Kompendium "MATE"

Das Literarische Colloquium Berlin (LCB) lud im Herbst des Vorjahres zu einem 24-Stunden-Comiczeichnen ein. Eine Art konkurrenzloser Wettkampf, dem sich alljährlich ComiczeichnerInnen weltweit stellen und der darin besteht, innerhalb von 24 Stunden einen 24-seitige-Comic zu zeichnen.Rund 40 ZeichnerInnen folgten der Einladung an den Wannsee und stellten sich der Herausforderung wach zu bleiben und von Samstag Mittag bis Sonntag Mittag eine Comicgeschichte zu zeichnen. Das Thema, als allen gemeinsamer Inspirationsanstoß, wurde zu Beginn von Augusto Paim, der die Veranstaltung initiiert hatte, bekanntgegeben: Um Chimarrão solle es gehen, ein Mate-Tee, der in Südamerika aus seiner Kalebasse mithilfe eines Trinkrohrs getrunken wird. Wegen des hohen Koffeingehaltes hilft Chimarrão dabei, wach zu bleiben. In Südamerika wird das Getränk

traditionell in Gesellschaft getrunken und zum nächtlichen Zeichenmarathon der 24-Stunden-ComiczeichnerInnen passte es damit auch sehr gut. Angetrieben von viel Mate-Limo, Kaffee und sogar Chimarrão arbeiteten die Teilnehmenden sehr fleißig und stündlich ertönte ein Gong, um an den 24-Stunden-Rhythmus zu erinnern. Am Abend wurde auch für Publikum geöffnet und einige ZeichnerInnen wurden auf der kleinen Bühne vorgestellt. Die Moderation hierfür übernahm die Journalistin Lilian Pithan vom Deutschen

Comicvereins, die auch das Vorwort beisteuerte. Für dieses Buch wurden 12 Comics ausgewählt, die eine breite Palette von Zeichenstilen und Plots zeigen. Es gibt sowohl lustige als auch futuristische, erotische, metasprachliche oder melancholische Geschichten. Im Buch auch enthalten sind Fotos der Veranstaltung und ein zusammengefaltetes Comic-Poster von Alex Chauvel. Text: Jaja-Verlag. Hier geht es zum Kompendium: KLICK

 

Write a comment

Comments: 0